Viele neue Blüten für Rehren!

von Stefan Kubsch

Nachdem die vielen Narzissen rund um die Alte Schule in Rehren seit 2013 von Jahr zu Jahr schöner werden und für viele Wochen begeistern, wurde  kurzentschlossen das Blütenmeer auch auf die Rotdornallee an der Rehrener Straße ausgedehnt. Auslöser war dabei die Neupflanzung von 7 neuen Bäumen in den Lücken der Bepflanzung, die durch einen Bodenaustausch und das Abtragen der Grasnarbe den Blumenzwiebeln einen guten Start ermöglichen. Die Dorfgemeinschaft Rehren spendete die Zwiebeln und einige Mitglieder der Naturgruppe und andere fleißige Helfer setzten sie zeitig vor den ersten starken Frösten.

Ein weiterer Hingucker, der auch die Insekten und Vögel des Dorfes begeistern wird, ist eine neu gepflanzte Wildrosenhecke auf der Gemeindewiese unter dem Storchennest. Die Hecke aus verschiedenen  Wildrosen trennt den Bereich der Schmetterlingswiese, die ebenfalls 2013 von den Kindern des Rehrener Kindergartens ausgesät wurde und der verpachteten Streuobstwiese der Gemeinde Hohnhorst. Thomas Sperling und Ulrike Weier als Initiatoren der Aktion übernahmen die aufwendige Pflanzaktion der 45 Rosen, nachdem der Bürgermeister Cord Lattwesen grünes Licht für diese Aktion gegeben hat. Nicht nur optisch werden diese Rosen ein Gewinn sein auch die Bienen am Garten der Sinne werden sie zu schätzen wissen.

Zurück