Wilhelmsdorfer Jungen holen sich mit einem Hattrick den Pokal.

von Stefan Kubsch

Der diesjährige Boulewettstreit der Rehrener Vereine war wieder ein voller Erfolg: Angetreten waren 6 Mannschaften, je 2 Mannschaften der Dorfgemeinschaft und der Feuerwehr, Vertreter der Tischtennissparte für den MTV und der Titelverteidiger, die Wilhelmsdorfer Jungen.

Bei schönem Wetter und guter Laune versuchten die Mannschaften aus Rehren den Titelverteidiger und haushohen Favoriten zu bezwingen. Letztendlich musste sich das Team des MTV doch geschlagen geben und wurde Zweitplatzierter. Im Kampf um den 3. Platz verlor die Altersgruppe der Feuerwehr gegen die Gruppe der Aktiven. Nach drei Siegen in Folge dürfen die Gäste aus Wilhelmsdorf nun den Pokal ihr Eigentum nennen, sagt Ingrid Möller, die 1. Vorsitzende der Dorfgemeinschaft. Im nächsten Jahr wollen wir ohnedies das Konzept verändern. Unter dem Motto „Ein Dorf boult“ soll der Wettstreit dann für jedermann offen sein.

Zurück